Unsere Historie

1985

Der Kinderstuhl zum Mitnehmen für die eigenen Kinder war Startpunkt der Firma. Als Patent eingetragen entwickelte sich der “bambino” zum Lieblingsstuhl von Eltern, die für zuhause und unterwegs eine sichere Sitzmöglichkeit für ihre Kinder suchten.

Mit der Vermarktung des neuartigen Kinderstuhls sowie dem Aufbau des Verkaufs von weiteren Handelsprodukten im Kleinkindbereich wurde in den Folgejahren die Basis für die heutige Firma gelegt. Die Idee wurde inzwischen von marktbeherrschenden Firmen kopiert.

1990

Eintragung der Marke “Ideen für Kinder”.

1991

Mit dem Abenteuergestell wurde das erste Schaukelgestell entwickelt, das nicht mehr in den Boden eingegraben werden musste.

Die Entwicklungsarbeit trug maßgeblich zur künftigen Orientierung der Firma im Spielgerätebereich bei.

1992

Das Abenteuergestell wird mit großem Abstand Testsieger bei Stiftung-Warentest.

Qualität, Vielfältigkeit, Spielmöglichkeit und keine Altersbeschränkungen waren die Merkmale, mit denen sich die Entwicklung aus 1991 durchgesetzt hatte.

Alle anderen getesteten Schaukelgestelle namhafter Firmen schnitten mit befriedigend, ausreichend oder mangelhaft ab.

1993

Mit der Entwicklung des ORIGINAL-Murmelbären gelang baumann+trapp der Einstieg in den Bereich der motorischen Förderung von Kindern.

Der Murmelbär gilt heute neben der “liegenden Acht” als der Klassiker im Bereich der Motorikförderung. In der Folge entstand für verschiedene Anforderungen eine komplette “Bärenfamilie”.

Der Vertrieb erfolgt über Ausrüstungsfirmen im Kindergarten-, Schul- und Therapiebereich.

Namhafte deutsche Firmen betätigen sich inzwischen als IDEEN-KOPIERER. (z.B. Murmelfrosch, Murmelkäferchen, Murmelschmetterling etc.)

1993

Einstieg in die Spielraumplanung und Spielgerätefertigung für den öffentlichen Bereich.

Nach über 1100 betreuten Projekten verschiedenster Größenordnungen bieten wir Ihnen ein hohes Maß an Erfahrung kombiniert mit einer permanenten Beschäftigung zum Thema:

Wie können Spielräume dem Bewegungsdefizit von Kindern und Jugendlichen und den damit verbundenen gesundheitlichen Folgen begegnen?

Diese Überlegungen führten im Laufe der Jahre zur Entwicklung verschiedenster Spielraumkonzepte, mit denen wir viele Kunden überzeugen konnten.

1994

Entwicklung der Konstruktionwasserbahn “VIADUKT”, einem Wasserspiel, das zum Klassiker in Kindergärten wurde.

Seit 2004 erobert sich das ORIGINAL-VIADUKT den englischen Markt. Heute wird das Viadukt von einem namhaften deutschen Hersteller als PLAGIAT nachgebaut.  (z.B. “acqua-Wasserstraßensystem maxi oder mini”)

1996

Eröffnung eines Spielwarengeschäftes unter der Marke “Ideen für Kinder” in Achern.

Das weit über die Region hinaus bekannte Geschäft wurde 2000 im Zuge einer Neuorientierung und Spezialisierung auf Außenspielgeräte verkauft.

Die Grundidee des Geschäftes hat sich seit dieser Zeit unverändert bewährt.

1997

2000

Aufteilung der bisherigen “Ideen für Kinder GmbH” in selbständige Einzelfirmen (Schreinerei, Spielgerätefertigung, Einzelhandel).

Die bisher als reines Entwicklungs- und Handelsunternehmen tätige Baumann+Trapp GbR übernimmt den Spielgerätebereich.

2002

Beginn mit der Produktion von Spielgeräten mit heimischem Robinienholz.

Aufnahme des Handels mit heimischen und EG-Robinienhölzern.

2005

  • 20 Jahre baumann+trapp
  • 20 Jahre Direktvertrieb von Spielgeräten an Privatkunden
  • 20 Jahre Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen, Kommunen, Galabau, Bauträgern
  • über 20 Gebrauchsmuster angemeldet
  • führend in der Planung regionaler Spielraumprojekte
  • führend in der Durchführung von Projekten mit Elternmitarbeit
  • Qualitätslieferant in der Region
  • Komplettanbieter bei Spielraumprojekten

2006

Start mit der Herausgabe einer regionalen Informationsschrift an Kindergärten, Schulen, Bauhöfe, freie Träger und Galabauer.

2007

  • Einstieg in den Bereich “Aktive Senioren” , “Generation Ü50”, “Fitnessparks” 
  • Entwicklung eines Konzeptes zur Gestaltung von Aktiv-Bereichen für ältere Menschen im öffentlichen Bereich
  • Anmeldung der Marke” Ideen für Senioren”(R)
  • Anmeldung der web-Domain: www.Ideen-fuer-Senioren.de
  • Aufbau einer Produktreihe für den Privatbedarf der “Ü-Generationen”
  • Beginn der Zusammenarbeit mit der Firma PlayFit
  • Vorstellung der Fitnessgeräte bei Gemeinden, freien Wohlfahrtsträgern etc.

2008

Internet-Shop geht ans Netz mit Spezialartikeln im Spielgerätebereich sowie Nützlichem für den Alltag

2009

Gründung der baumann + trapp GmbH zur Übernahme des operativen Geschäftes.

Geschäftsführer werden die beiden Gesellschafter der weiter bestehenden baumann + trapp gbr.

Damit bleibt die Kontinuität der Firma im 25. Jahr ihres Bestehens erhalten

2009

Entwicklung einer Waldliege mit abnehmbarer Liegefläche für die einfache  Reinigung im Bauhof.

Eintragung der Bezeichnung “Schwarzwald-Liege” als Markenzeichen (R)

2009

Vorstellung eines Garten – und Deko – Elementes – die ROBINADE

Eintragung der Bezeichnung “Robinade” als Markenzeichen (R)

2010

Vorstellung einer neuen Kletter- und Bewegungsanlage mit Kletterhöhen von 3m – K2-Climbing

Eintragung der Bezeichnung “K2-Climbing” als Markenzeichen (R) und Gebrauchsmuster DGM

2011

Entwicklung einer Umlenkhängematte für Schaukeln ohne fremde Hilfe. Besonders interessant für Menschen mit Behinderung und Senioren. Sobald der Nutzer in der Hängematte liegt, kann er durch einfaches Ziehen am Umlenkseil die Hängematte in Bewegung setzen und stoppen.
Fachliche Stellungnahme Oberlinschule Kehl-Kork: ( Hauptstufe 8-10 Hof)
Die Umlenkhängematte sowie die Wellenbrücke sind eine Bereicherung für unsere Schüler. Sie bieten neue Erfahrungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen der Wahrnehmung (Gleichgewicht, taktile Reize, Tiefensensibilität).

2012

Entwicklung einer Wellenbrücke für Rollstuhlfahrer als bewegungstherapeutische Hilfe.

Stellungnahme der Oberlinschule Kehl-Kork nach einem Langzeittest:
“Schüler mit schwerer körperlicher Beeinträchtigung erfahren die Reize zur Gleichgewichtsschulung, die Lageveränderung sowie die Stabilisation des Körpers, indem sie über die Wellenbrücke gefahren werden. Schüler, die die Brücke selbstständig benutzen können, werden im Bereich der Rumpfstabilität, Koordination, Tonusaufbau sowie der Kräftigung der gesamten Muskulatur gefordert.”
Beate Heppeler, Fachlehrerin für Körperbehindertenpädagogik

2012

Entwicklung eines Rollstuhlfahrerkarussells – Markteinführung 2013

2012

Entwicklung einer Rollstuhlfahrerschaukel als Einzel- und Doppelschaukel – bei erfolgreichem Praxistest 2017 wird die Markteinführung für 2018 geplant

2012

Erweiterung Produktprogramm: Sicht- und Lärmschutz, Terrassen, Holzzäune für Gärten

2013

Entwicklung des “Schmetterlingsbrunnen” (DGM).

Ideal geeignet für den U3-Bereich und integrative Einrichtungen, wo normale Schwengelpumpen kraftmäßig nicht bedient werden können.

2014

Entwicklung Sandsackspiel “Die wilden Sandsäcke” (DGM)

2015

Mitarbeit bei der Entwicklung eines Kommunikationsrades in der integrativen Oberlinschule Kehl-Kork

2016

Entwicklung des “Wandfußball”-Spiels – Koordinationsspiel für jung und alt.

2016

Entwicklung der “Spieleplatte V2A” – Schach, Mühle, Dame, Ludo – zum Nachrüsten von Möbelgarnituren im Außenbereich.

2016

Entwicklung von einem Halbstamm-Sandkastensystem aus Robinie.

2016

Entwicklung des Ballzielwurfsystem “Open Rings” (DGM). Ein Ball mit Gummileine ermöglicht das Zielwerfen in verschiedene Ringgeräte und das selbstständige Zurückholen des Balls nach dem Wurf ohne fremde Hilfe. – Ideal für Menschen mit Gehbehinderung oder Rollstuhlfahrer. Aber auch für das Training in Kindergärten und Schulen.

© Copyright: Baumann+Trapp GmbH · Weinstraße 74 B · 77815 Bühl / Baden · Tel.: 07223 9388-0